Aktuelles
Über mich
Wahlkreis
Meine Unterstützer
Bundestag
Europarat
Reden
Bundeswehr
Sport
Meine Termine
Reiseberichte
Kasachstan 2017
Türkei 2014
Mali, Senegal 2013
Afghanistan 2012
Kosovo 2011
Odessa-Konvoi 2011
Afghanistan 2011
Zentralasien
1000 Kinder sehen
Reise in den Sudan
Odessa-Konvoi 2010
Afghanistan 2009
Presse
CDU-Programm
Kontakt
English
Impressum

 

8. Januar 2014 ►Weihnachten im Einsatzgebiet

Es ist schon eine Tradition, dass ich über die Weihnachtstage die Soldaten im Auslandseinsatz besuche. Nach Afghanistan (2009), Sudan / Darfur (2010), Kosovo (2011), Afghanistan (2012) und Mali / Senegal (2013) habe ich dieses Jahr das deutsche Einsatzkontingent „AF TUR (Active Fence Turkey) in Kahramanmaras im Südosten der Türkei besucht. Ich habe bereits mehrfach betont, dass man Politik nicht nur vom Schreibtisch aus machen kann. Die zahlreichen Gespräche vor Ort, gerade in der Weihnachtszeit, liefern mir wichtige Informationen, die für meine Arbeit im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages unabdingbar sind.

 

Weihnachten im Camp

 

Die Bereitstellung und Gewährleistung deutscher Flugabwehrsysteme nahe der Grenze zu Syrien läuft seit Anfang 2013. Alle Schritte erfolgen in engster Kooperation mit den strategischen Partnern und sind Ausdruck gelebter Bündnissolidarität. Die Stationierung ist eine ausschließlich defensive Maßnahme, die als Mittel militärischer Abschreckung verhindert, dass sich der Konflikt innerhalb Syriens auf den NATO-Partner Türkei ausweitet.

 

   

Erkundung der Stadt

 

Begehung des Einsatzgebietes

 

An diesem Einsatz sind zahlreiche Kameraden der Flugabwehrraketengruppe 21 aus Sanitz beteiligt. Es ist mir ein persönliches Bedürfnis, die Arbeit eines jeden Soldaten zu würdigen, denn nur das Zusammenbringen der unterschiedlichen Fähigkeiten gewährleistet einen erfolgreichen Einsatz. Besonders wichtig bei Auslandseinsätzen unserer Soldatinnen und Soldaten ist eine möglichst reibungslose Zusammenarbeit mit dem jeweiligen internationalen Bündnispartner, denn nur ein „Hand-in-Hand-Arbeiten“ sichert einen effizienten Ablauf. Diesbezüglich habe ich mich sowohl bei den Kommandeuren der deutschen als auch der türkischen Einsatzkontingente informieren dürfen. Ein besonderes Augenmerk habe ich bei meinem Besuch auf die Arbeit der Ärzte und Sanitäter sowie auf die  Betreuungseinrichtungen gelenkt, denn als zuständige Berichterstatterin für das Sanitätswesen meiner Fraktion ist dies ein Schwerpunkt meiner politischen Arbeit im Verteidigungsausschuss.

 

   

Mit dem deutschen (l.) und dem türkischen Kommandeur

 

Gespräch über die aktuelle Lage

 

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich beim Kommandeur Oberst Thorsten Ilg sowie den Soldatinnen und Soldaten des Kontingents bedanken, die mir bewegende und unvergessliche Tage im Einsatzgebiet über die Feiertage beschert haben. Ich werde meinen Kollegen in den nächsten Tagen ausführlich berichten, wie verantwortungsvoll jeder einzelne Kamerad mit seinem Auftrag umgeht.

 

Besuch einer Moschee

 

Während meiner Arbeit als Abgeordnete des Deutschen Bundestages habe ich natürlich nicht nur Soldaten getroffen. Ich habe viele neue Menschen kennen und schätzen gelernt. Und wer schon einmal im Hohen Hause zu Gast war, weiß, dass man das Gebäude nicht ohne weiteres betreten kann. Man muss zunächst einmal an den netten Damen und Herren des Einlassdienstes vorbei – für mich eine Wohltat, da sie mich jeden Morgen mit einem Lächeln empfangen und nach Feierabend ebenso freundlich verabschieden. Ich sage nur „MERCI“!

 

 

 

Berichterstattung des Einsatzkontingentes:

(Quelle: http://www.einsatz.bundeswehr.de/)

 

 

Hier klicken, um den gesamten Bericht zu lesen