Aktuelles
Über mich
Wahlkreis
Meine Unterstützer
Bundestag
Brief aus Berlin
Impressionen 2016
Impressionen 2015
Impressionen 2014
Impressionen 2013
Impressionen 2012
Unsere Landesgruppe
Verteidigung
Sport
Mitgliedschaften
Berliner Büro
Besuchergruppen
Praktikumsberichte
Bilder Archiv
Europarat
Reden
Bundeswehr
Sport
Meine Termine
Reiseberichte
Presse
CDU-Programm
Kontakt
English
Impressum

Egal ob Schulklasse, Wohlfahrtsverband oder Verein im Wahlkreis – besuchen Sie mich in Berlin. Sie können eine Bundestagsdebatte verfolgen, im Plenarsaal einen interessanten und vor allem informativen Vortrag über die Aufgaben des Parlaments hören oder sich durch den Reichstag führen lassen. Gern nehme ich mir in Wahlkreiswochen auch die Zeit, beantworte Ihre Fragen und diskutiere mit Ihnen über Politik. In jedem Fall endet der Besuch mit einem Gang hinauf zur Reichstagskuppel oder einem Imbiss in der Bundestagskantine.

Marco Michel (l.), Mitarbeiter im Berliner Büro, mit interessierten Schülern des Parchimer
Friedrich-Franz-Gymnasiums in der Kuppel des Reichstages

Die Fahrt nach Berlin müssen Sie selbst organisieren. Meine Mitarbeiter und ich übernehmen die Planung Ihres Programms im Bundestag. Ich empfehle, einen Besuch frühzeitig anzumelden, da die Termine begehrt sind. Sprechen Sie einfach mit meiner Wahlkreismitarbeiterin Raina Basler. Folgende Informationen brauchen wir für Ihren Besuch:

  • Wunschtermin
  • Anzahl der Personen (max. 35)
  • Vorname, Name und Geburtsdatum der Teilnehmer
  • Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Reiseleiters

Dreimal im Jahr kann ich überdies jeweils 50 Leute aus meinem Wahlkreis für eine dreitägige Bildungsreise nach Berlin einladen. Meine Mitarbeiter organisieren sie gemeinsam mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung. An- und Abreise im ICE, Übernachtung im Doppelzimmer und Verpflegung sind kostenlos. Zum Besichtigungsprogramm gehören der Bundestag, die Bundeszentrale für politische Bildung die Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern, Ministerien und Gedenkstätten. Allerdings müssen die Teilnehmer jeden dieser Programmpunkte mitmachen, da es sich um eine geförderte Bildungsreise handelt.